Cannabis-Medizin-Anhörung: Stellungnahmen der Verbände

By Michael Knodt Am 21. September wurde in einer öffentlichen Anhörung des Gesundheitsausschusses über den Gesetzentwurf zur Verwendung von Cannabis als Medizin beraten. Mediziner, Psychologen und Rechtsexperten unterstützen das Vorhaben der Bundesregierung ebenso wie Patientenverbände. Sie wiesen jedoch unisono auf Mängel hin, wodurch die derzeitige Fassung den Bedürfnissen vieler Patienten nicht gerecht werde.
Während die Verordnungsfähigkeit von standardisierten Extrakten relativ unumstritten ist, scheiden sich an die Geister weiterhin an Medizinal-Hanfblüten: Krankenkassen-Verbände und Bundesärztekammer (BÄK) vertreten weiterhin den Standpunkt, dass es für deren therapeutischen Nutzen keine hinreichenden Belege gebe. Doch während der Anhörung wurde ebenso klar, dass das Miteinbeziehen von Cannabisblüten im Gesetzentwurf nicht zur …read more

Via:: Deutscher Hanf Verband

Posted in PM der Hanf-Organisationen.