Cannabisraucher titrierten ihre THC-Aufnahme in Abhängigkeit von der Stärke der Droge

By max.plenert@hanfverband.de (Maximilian Plenert) Aus den IACM-Informationen vom 22. März 2014: Cannabiskonsumenten titrierten ihre THC-Aufnahme, indem sie geringere Volumina des Rauches inhalieren, wenn sie stärkeren Cannabis rauchen, aber das kompensiert nicht vollständig die höheren Cannabisdosen pro Joint, wenn sie starkem Cannabis verwenden. Dies ist das Ergebnis einer Studie mit 98 Cannabiskonsumenten, die Cannabis mit THC-Konzentrationen zwischen 0,2 und 15,7 % rauchten. Die Autoren folgerten, dass „Nutzer von potenterem Cannabis im Allgemeinen mehr Delta-9-Tetrahydrocannabinol ausgesetzt sind“.
Quelle: Trimbos-Institut, Utrecht, Niederlande. Van der Pol P, et al. Addiction, 17. März 2014. [im Druck] …read more

Via: Deutscher Hanf Verband

Posted in PM der Hanf-Organisationen.