Ein Cannabinoidrezeptor-Antagonist reduziert die Vermehrung des Hepatitis C-Virus

By max.plenert@hanfverband.de (Maximilian Plenert) Aus den IACM-Informationen vom 19. April 2014: Experimente mit Leberzellen zeigen, dass eine Behandlung mit einem CB1-Rezeptorantagonisten Störungen des Glukosestoffwechsels verbesserte und die Vermehrung von Hepatitis C-Viren hemmte. Die Aktivierung des Endocannabinoidsystems verstärkte die Vermehrung des Hepatitis C-Virus.Quelle: Institut für Infektionskrankheiten, Zweites Krankenhaus, Medizinische Universität Harbin, China. Sun LJ, et al. Int J Infect Dis, 2. April 2014 [im Druck] …read more

Via: Deutscher Hanf Verband

Posted in PM der Hanf-Organisationen.