Frankreich: Cannabis nicht Schuld an Todesfall bei Medikamentenstudie

By Michael Knodt Die Horror-Meldungen in der Tagespresse überschlagen sich gerade. Viele Zeitungen berichten, dass in Frankreich angeblich ein Studien-Probant an einer Studie mit Cannabis bzw. einem Cannabis-Medikament verstorben sei. Wir haben recherchiert und können definitiv sagen, dass hier nicht mit Cannabis geforscht wurde. Mittlerweile hat sogar die französiche Gesundheitsministerin die Meldung dementiert.
Zwar sei in Rahmen einer wissenschaftlichen Studie ein Patient verstorben, die Aussage dass es sich bei dem Medikament um ein Cannabis-Medikament handle sei hingegen „falsch“, so Marisol Touraine wörtlich. Nach unseren Recherchen hing der Todesfall konkret mit der Substanz BIA 10-2474 zusammen. Eine recht unbekannte Substanz, die die portugisische Firma BIAL …read more

Via:: Deutscher Hanf Verband

Posted in PM der Hanf-Organisationen.