Nobelpreis-Gewinner für Wirtschaftswissenschaften drängen auf ein Ende des „Kriegs gegen die Drogen“

By max.plenert@hanfverband.de (Maximilian Plenert) Aus den IACM-Informationen vom 17. Mai 2014: Globale Anstrengungen zur Reduzierung des Drogenhandels sind fehlgeschlagen, und es ist die Zeit gekommen, das Thema radikal zu überdenken. Dies ist die Meinung einer Gruppe von Nobelpreisgewinnern für Wirtschaftswissenschaften, einen früheren US-Außenminister, den Vize-Premierminister von Großbritannien und andere. „Es ist an der Zeit, den ‘Krieg gegen die Drogen‘ zu beenden, und die Ressourcen massiv hin zu wirksamen evidenzbasierten Maßnahmen, die durch rigorose wirtschaftliche Analysen unterstützt werden, umzulenken“, erklärte die Gruppe in einem Vorwort für einen neuen wissenschaftlichen Bericht zu globalen Politikansätzen gegen Drogen.
Sie verweisen auf massive Drogen bezogene Haftstrafen in den Vereinigten Staaten, …read more

Via: Deutscher Hanf Verband

Posted in PM der Hanf-Organisationen.