Tunesien: Die Cannabisgesetze sind zu streng, erklärte der Premierminister

By max.plenert@hanfverband.de (Maximilian Plenert) Aus den IACM-Informationen vom 17. Mai 2014: Der tunesische Premierminister hat eine Reform der harten Strafen für Cannabisbesitz unterstützt und nannte sie für nicht mehr zeitgemäß. In einer Pressekonferenz versprach Mehdi Jomaa, „das Gesetz zu verändern, um es an die Realität“ in der Gesellschaft anzupassen.
Quelle und Weiterlesen: Washington Post vom 15. Mai 2014 …read more

Via: Deutscher Hanf Verband

Posted in PM der Hanf-Organisationen.