Einstiegsalter bei Cannabis sinkt seit 150 Jahren

Wie das Growguide Blog über N-TV verkündet, soll das Einstiegsalter über die letzten 15 Jahre von 17,5 auf 16,4 Jahre gesunken sei. Was für ein Skandal…

Aber auch schon vor 150 Jahren konnten sich “die Alten” darüber aufregen, dass “die Jugend” ja so skandalös Dinge machen würde, die wenn dann nur “den Alten” vorbehalten sei – damals gabs ja noch kein BtMG…
Gustave Courbet: Mann mit Pfeife

1848-49, Öl auf Leinwand, Originalgröße 45 x 37 cm, Musée Fabre, Montpelier. Es ist ein Selbstportrait. Es ist ein relativ beliebtes Bild, von ihm wurden drei Kopien angefertigt. Es zeigt ihn im Alter von 25 Jahren beim Haschischrauchen. Ein Skandal zu dieser Zeit.

Also kein Grund sich den Mund fusselig zu reden, aber als PR Massnahme für Parteien und ähnliches bestimmt nicht schlecht.

Update:

Aber vielleicht sollte sich Frau Dr. Elisabeth Pott, ihres Zeichens Direktorin der Bundeszentrale
für gesundheitliche Aufklärung, mal updaten: “Cannabis vermindert den Antrieb, macht passiv und ist besonders für junge Menschen problematisch, die sich in einer wichtigen Lebensphase befinden, in der es auch auf schulischen und beruflichen Erfolg ankommt.” Zum Glück ist das sogenannte “Amotivationssyndrom” schon seit Jahren wiederlegt…

Posted in Allgemeines.