Was macht der H.A.N.F. e.V.

Aktuell ist das größte Projekt des H.A.N.F. e.V. die Trägerschaft und Betrieb des Hanf Museum in Berlin.

Der Verein kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Hier einige Auszüge davon:

2019

  • Wir feiern 25 Jahre Hanf Museum!

2017

  • Cannabis als Medizin wird in Deutschland gesetzlich geregelt. Es folgt eine Sonderausstellung zum Thema im Hanf Museum.

2014

  • Wir feiern 20 Jahre Hanf Museum

2004

  • Wir feiern 10 Jahre Hanf Museum

1996

  • Ausstellung Ernte ’96 in der ufaFabrik in Zusammenarbeit mit der AG Hanf der Humboldt Universität zu Berlin
  • Hanf-Wagen und Infostand auf dem Karneval der Kulturen und anderen Veranstaltungen

1995

  • Sonderausstellung zu 1 Jahr BundesVerfG-Urteil „zum Recht auf Rausch“
  • Infostände zur Grüne Woche Berlin, Klima-Gipfel, Ökomesse Zehdenick
  • Das Hanf Museum feiert sein erstes Jahr Bestehen. Es zeigt sich, dass durch die täglichen Öffnungszeiten es das größte und arbeitsintensivste Projekt des Vereins ist.

1994

  • Anfragen und Initiativen bei Parteien und Petitionsausschüssen. Speziell zu den Bundestagswahlen veröffentlichten wir die Stellungnahmen der einzelnen Parteien.
  • Jahrestreffen in Wernsdorf. Formänderung der Satzung zur Gemeinnützigkeit. Beschlussfassung über die Verlegung des Vereinssitz nach Berlin.
  • 6. Dezember: Eröffnung des Hanf Museum im Nikolaiviertel (Berlin-Mitte). Seitdem ist das Hanf Museum auch der Sitz des H.A.N.F. e.V.

1993

  • Jahrestreffen in Köln. Bildung von Ortsgruppen, die bundesweit lokale Öffentlichkeitsarbeit leisten.
  • Auftritte in Funk und Fernsehen
  • Wiederbelebung der Grünen Hilfe. Die Grüne Hilfe versucht, die komplizierte Gesetzeslage zu entwirren und den wegen Cannabis Verfolgten zu helfen.
  • Hanf Kultur Tage – einwöchige Ausstellung über die Vielseitigkeit der Nutzpflanze

1992

  • Gründungsversammlung in Köln.