THC-Atemtestgerät in NRW entwickelt

By Michael Knodt Der Dortmunder Pharmakologieprofessor Oliver Kayser hat einen Prototypen eines THC-Atemtestgeräts vorgestellt. Neben THC soll das Gerät elf weitere Inhaltsstoffe von Cannabis analysieren können. Damit solle das Gerät auch nachweisen können, ob jemand tatsächlich gekifft oder organisch produziertes Hanföl konsumiert habe, das durch THC kontaminiert gewesen sei, kündigte der Dekan der Fakultät Bio- und Chemieingenieurwesen an der TU Dortmund gegenüber den „Ruhrnachrichten“ an.
Das Gerät könne Cannabis bis zu etwa acht Stunden nach dem letzten Konsum nachweisen. Das würde das Risiko verringern, den Führerschein wegen Konsums am Vortag zu verlieren, obwohl die Betreffenden nüchtern fahren und damit keine Gefahr für die Verkehrssicherheit …read more

Via:: Deutscher Hanf Verband

Posted in PM der Hanf-Organisationen.