Öffentliche Petition Cannabis als Medizin eingereicht – 50.000 Unterschriften benötigt

By email@mknodt.de (Michael Knodt) Dr.med Franjo Grotenhermen hat die Petition “Cannabis als Medizin” am 15. April online beim Petitionsauschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. In der Petition fordern Dr.Grotenhermen und zahlreiche Mitpetenten, darunter auch Georg Wurth vom DHV, der Deutsche Bundestag möge beschließen, “dass die Bundesregierung Maßnahmen ergreift, damit die Kosten einer Behandlung mit Medikamenten auf Cannabisbasis bezahlt werden. Der Bundestag möge zudem beschließen, dass Strafverfahren gegen Patientinnen und Patienten im Zusammenhang mit einer durch einen Arzt bescheinigten notwendigen medizinischen Verwendung von Cannabisprodukten grundsätzlich eingestellt werden.”
…read more

Via: Deutscher Hanf Verband

Die Legalisierung von medizinischem Cannabis verursacht keinen Anstieg der Kriminalität und könnte Gewalttaten reduzieren

By max.plenert@hanfverband.de (Maximilian Plenert) Aus den IACM-Informationen vom 05. April 2014: Die Legalisierung von Cannabis für medizinische Zwecke verursacht nach einer neuen Studie keine Zunahme der Kriminalität. In der Tat könnte legalisierter medizinischer Cannabis Gewalttaten, inklusive Mord, reduzieren. Das schreiben Forscher der Universität von Texas in der Zeitschrift Plos One. “Wir denken, dass die medizinische Marihuana-Legalisierung keine Bedrohung hinsichtlich einer Zunahme von Gewaltdelikten darstellt”, erklärte Robert Morris, der Leiter der Studie, gegenüber Journalisten. …read more

Via: Deutscher Hanf Verband

Abschluss der Vaporizer Verlosung

By groooveman85@web.de (groooveman) Vor zwei Monaten hatten wir anlässlich des Erreichens der 1000 Privatsponsoren Marke unsere große Vaporizer Verlosung gestartet. Jetzt steht der Gewinner fest. Ein relativ neuer DHV Privatsponsor aus Baden-Würtemberg hat den Volcano gewonnen, und freut sich sehr über sein Glück. Der Vaporizer ist schon bei ihm eingetroffen. …read more

Via: Deutscher Hanf Verband

Hanfparade zum GMM unterwegs – die globale Hanfdemo

By info@hanfparade.de (info@hanfparade.de) Der Global Marijuana March (GMM) ist ein vom US-amerikanischen Legalisierungsaktivisten Dana Beal 1998 ins Leben gerufener weltweiter Aktionstag für ein Ende des Cannabisverbotes und ein Ende des Drogenkrieges. Ziel des GMM ist es, Anfang Mai Millionen Menschen aus aller Welt durch „zeitgleiche“ Demonstrationen, Konferenzen, Festivals und weitere Events zum Thema Hanf gemeinsam unter der Überschrift „Worldwide“ oder „Global Marijuana March“ (GMM) bzw. „Million Marijuana March“ (MMM) zu vereinen.

In Deutschland beteiligten sich im letzten Jahr elf Städte am Global Marijuana March, um ihren Widerspruch zur bestehenden Repression gegen Hanfkonsumenten auszudrücken. Diesmal werden es noch mehr!Die meisten deutschen GMM-Events finden am 3. …read more

Via: Hanfparade in Berlin

Cannabis legal – International !

By Melanie Jedes Jahr Anfang Mai wird weltweit für die Legalisierung von Cannabis demonstriert. Auch in Köln fordern wir:
CANNABIS LEGAL – INTERNATIONAL !
Schließt euch uns an! Länder wie Uruguay und Amerika machen es vor. Der “War on Drugs” ist gescheitert. Eine neue Drogenpolitik ist möglich und notwendig! Kommt vorbei, zeigt und sagt eure Meinung oder informiert euch über diese vielfältige Pflanze. Es lohnt sich!
Wir treffen uns um 14 Uhr am Bahnhof Köln Messe/Deutz und ziehen dann nach einer Zwischenkundgebung zum Heumarkt.
Mit DJ Dance !

Desweiteren haben wir noch Platz frei für den ein oder anderen Redner. Meldet euch einfach bei info@cannabiscolonia.de
Wenn …read more

Via: Cannabis Colonia

US-Regierung erwägt Umstufung von Cannabis- erste medizinische Studie auf Bundesebene zugelassen

By email@mknodt.de (Michael Knodt) Vorletzte Woche hat der US-Generalstaatsanwalt Eric Holder erklärt, dass seine Regierung der Umstufung von Cannabis aus “Kategorie 3” in “Kategorie 2” positiv gegenüber stünde, nachdem sich im Februar 18 Abgeordnete des Kongresses mit genau dieser Forderung in einem Brief an Präsident Obama gewendet hatten. An Substanzen, die nach dem “Narcotics Act” zu Katergorie 1 gehören, darf so gut wie keine medizinische Forschung betrieben werden, da von ihnen kein medizinischer Nutzen ausgehe. Das ist auch der Grund, weshalb Cannabis-Patienten in den USA ohne eine solche Umstufung keine Chance hätten, ein auch nach Bundesrecht legales Medikament verschrieben zu …read more

Via: Deutscher Hanf Verband