Global Marijuana March 2022 – Demonstrationen für Cannabislegalisierung in 20 deutschen Städten

Pressemitteilung des Deutschen Hanfverbands vom 04.05.2017

Zum alljährlichen Global Marijuana March finden dieses Jahr in 20 deutschen Städten Demonstrationen & Kundgebungen zur Legalisierung von Cannabis statt. Nachdem in den vergangenen beiden Jahren auf Grund der Corona Pandemie die Zahl der Veranstaltungen deutlich abgenommen hatte, ist jetzt wieder ein klarer Zuwachs zu verspüren. Von Dresden bis Düsseldorf und von Hamburg bis München werden bundesweit Legalisierungsbefürworter und Cannabiskonsumenten auf die Straße gehen, um sich für ein zügiges Ende des Hanfverbots einzusetzen.
Der Global Marijuana March ist Teil einer internationalen Bewegung. In Kapstadt, Los Angeles, Paris, Rio de Janeiro und hunderten anderen Städten weltweit demonstrieren Hanffreunde für eine Änderung der bestehenden Verbotspolitik, die in vielen Ländern mit brutaler Härte gegen die eigene Bevölkerung durchgesetzt wird.
In Deutschland stehen die Demonstrationen dieses Jahr unter dem bundesweiten Motto “Schluss mit Warten: Gras in den Garten!”. Denn für die von der Ampel-Koalition beschlossene Legalisierung von Cannabis gibt es bisher weder einen Zeitplan noch einen Gesetzentwurf. Seit Verkündung des Koalitionsvertrags wurden fast 100.000 Menschen in Deutschland wegen Cannabisbesitz angezeigt. Zusätzlich haben viele Betroffene Angst, dass wichtige Aspekte wie legaler Eigenanbau oder ein wissenschaftlich begründbarer Grenzwert für Cannabis im Straßenverkehr nicht Teil des kommenden Gesetzes werden könnten.
Georg Wurth, Geschäftsführer des Deutschen Hanfverbands, kennt die Ungeduld vieler Legalisierungsbefürworter:

“Seit Jahrzehnten schwebt über Cannabiskonsumenten in Deutschland ein ständiges Damoklesschwert polizeilicher Verfolgung und Kriminalisierung. Mit der entstandenen Hoffnung auf eine bessere Zukunft für 4 Millionen Betroffene steigt jetzt auch die Erwartungshaltung an die Politik für ein schnelles Ende dieser Repression.”

Nach dem zentralen Aktionstag am 07. Mai folgen auch in den kommenden Wochen noch einige Veranstaltungen zum Global Marijuana March in Deutschland. Hier eine Übersicht über die Städte, in denen es Demonstrationen und Kundgebungen gibt:

07.05.2022
Berlin
Braunschweig
Dortmund
Dresden
Düsseldorf
Erlangen
Halle (Saale)
Hamburg
Heidelberg
Hildesheim
Konstanz
Magdeburg
München
Nürnberg
Regensburg
Stuttgart

13.05.2022
Darmstadt

14.05. 2022
Frankfurt
Freiburg im Breisgau
Oldenburg

Detaillierte Informationen und weiterführende Weblinks zu den einzelnen Veranstaltungen sind unter gmm-deutschland.de zu finden. Für Presseanfragen steht Florian Rister vom Deutschen Hanfverband zur Verfügung. Kontakt zu den einzelnen Organisatoren vor Ort kann auf Anfrage vermittelt werden.
Der Deutsche Hanfverband wird am Montag dem 09.05.2022 einen Abschlussbericht zu den stattgefundenen Demonstrationen veröffentlichen.

Veröffentlicht in PM der Hanf-Organisationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.